Sag‘ mir wo Du stehst

und welchen Weeeeeg Du gehst 🙂

Aktueller Stand: Der Schlitzer™ ist durch, diese Woche kommt der Innenputz rein – und damit sicherlich hunderte, wenn nicht tausende Liter Wasser.

Das Bildchen zeigt den Bauplan, grün ist erledigt, orange noch nicht.

Bauzeitenplan

Hackedicht

Heute nachmittag waren wir mal wieder am Haus – und da arbeiteten doch tatsächlich (Sonnabend!) zwei Arbeiter – sie waren damit beschäftigt, die Fenster und Türen abzudichten. Sind wohl nicht ganz fertig geworden, haben uns aber versichert, daß nächste Woche die Trockenbauer und der Elektriker unbehindert werden arbeiten können.

Also: Wir haben ein dichtes Haus!

Mir haben am besten die selbst bei eintretender Dämmerung wunderschön hellen Kinderzimmer gefallen – selbst das von Moritz, nach Norden gelegen, war schön hell.

Nun aber

Heute wurden dann doch tatsächlich die Fenster eingebaut. Als ich nachmittags da war, fehlten nur noch die Fenster in den Kinderzimmern. Mir wurde versprochen, daß das Haus heute Abend „dicht“ sei. Ich bekam auch schon einen ersten Hausschlüssel, denn die Tür wird nun immer verschlossen, wenn die jeweiligen Handwerker fertig sind mit dem Tagewerk.
Auf zwei Fotos ist schon sehr schön das satinierte Glas zu erkennen.

Noch ein Update

Viel ist nicht passiert. Aber immerhin waren heute Fensterbauer ab Mittag damit beschäftigt alle Fenster und Türen ins Haus zu befördern. Das habe ich allerdings nicht fotografisch dokumentieren wollen. Ab morgen geht der Einbau los.

Es geht (hoffentlich nur scheinbar) kaum voran

Nur als Update für alle, die mit uns fiebern 🙂

Seit voriger Woche ist kaum etwas passiert. Laut Bine (ich bin zur Zeit mal wieder in Jena) ist heute weiteres Material für die Fensterbauer angeliefert worden, ohne daß irgendetwas verbaut worden wäre.
Hmpf, uns wäre wohler, könnten wir von einer geschlossenen Bauhülle berichten.
Nun, die Woche hat gerade erst angefangen, vielleicht haben wir am Freitag eingebaute Fenster und Türen.

Die Fenster sind da

Heute sind die Fenster und Türen geliefert worden. Nun stehen sie noch hübsch in „Frischhaltefolie“ verpackt vor dem Haus und warten auf den Einbau.