Es ist viel passiert!

So, Kurzbericht Stand heute abend (ich bin zu kaputt für einen ausführlichen Bericht mit Fotos)

  • Sämtliche Fußböden (Laminat, Fliesen) sind fertig, bis auf:
    • Fußbodenleisten (zu 95% fertig
    • Sockelleisten Fliesen (95% fertig)
    • Übergangsleisten unter den Türen
  • Türen sind alle drin
  • Ein Waschbecken in der Toilette oben fehlt noch
  • Pluggit fehlt noch
  • Abtrennwand Dusche fehlt noch
  • Sockelputz außen fehlt noch

Morgen kommt der Fußbodenleger nochmal und arbeitet seien Rest ab, mehr wissen wir momentan nicht. Doch, das Waschbecken und die Pluggit sollen morgen ebenso kommen.
Und natürlich der Umzug, vor dem mir graut.

Und er arbeitet sich weiter voran

Ganz unaufgeregt macht der Fußbodenleger weiter.
Heute war eigentlich mein Arbeitszimmer geplant, doch da kam er nicht rein, weil gleichzeitig am Balkon gewerkelt wurde (Regenrinne dran, Dämmung für Holzbelag aufgebracht).
Und so sieht es jetzt aus:

Dazu möchte ich noch eins loswerden: Sowohl der Maler als auch der Fußbodenleger arbeiten mit Behinderten. Sicher waren wir anfangs etwas skeptisch, aber dafür gibt es überhaupt keinen Grund. Möglicherweise arbeiten sie etwas langsamer, aber die Ausführung ist völlig professionell, da gibt es gar nichts auszusetzen.
Wer also in Greifswald und Umgebung einen guten Maler und/oder einen guten Fußbodenleger sucht, hier unsere gute Erfahrung: Pommerscher Diakonieverein.

Der Fußbodenleger arbeitet sich voran

Und so sah es heute Nachmittag aus:

  • Sophias Zimmer: 
  • Schlafzimmer: 
  • Moritz‘ Zimmer: angefangen
  • Arbeitszimmer:
  • Flur:
  • Gästezimmer

Rote Giebel, Hochsitz

Heute ist mehr passiert als wir erwartet hatten – das passiert viel zu selten 😉
Der Gartengiebel ist komplett rot, am Eingangsgiebel sind die Seiten geputzt. Der Maler hat weiter gemalert, die Fliesenleger sind fertig (bis auf die Sockelfliesen an den Türen, aber die werden erst gemacht werden, wenn die Türzargen drin sind)
Und endlich ist das Gerüst von meinem Raucherbalkon Hochsitz weg, so daß ich von dort oben uns immer feines Mittag besorgen kann – Gnus, Wisente usw.